Bunter Kartoffelbrei mit Spargel-Bohnen Gemüse (4 Portionen)

Na, wie ist das mit euch?
Mögt ihr lieber weißen oder grünen Spargel?

Ich halte es wie die Amerikaner und bevorzuge ganz deutlich den grünen Spargel.
Das bedeutet aber leider, dass ich etwas länger warten muss, um Spargel aus Deutschland zu bekommen.. zumindest solange die Lust auf den grünen knackigen Spargel nicht zu groß wird.
Ist sie doch schon größer, so dass ich nicht mehr warten mag, dann gibt es eben den Spargel aus einem unserer Nachbarländer.

Für dieses Gericht habe ich den Spargel ganz einfach mit dicken Bohnen kombiniert und mir einen leckeren Kartoffelbrei dazu gemacht. Das geht schnell, ist nicht zu aufwändig und ist echt lecker.
Fleisch fehlt? Nein, braucht es nicht. Wirklich. Wohin denn damit? Der Teller ist ja schon voll.



Bunter Kartoffelbrei mit Spargel-Bohnen Gemüse (4 Portionen)
Gesamt ca. 2045kcal, pro Portion ca. 511kcal
1kg Kartoffeln
2 Karotten
1 kleine Petersilienwurzel
100ml Sahne
50g Butter
Bei Bedarf etwas frische Petersilie
Salz und Pfeffer
etwas Öl
1 kleine Zwiebel
500g grüner Spargel
2 Dosen dicke Bohnen (Abtropfgewicht gesamt ca. 500g)
ca. 200ml Gemüsebrühe

Zubereitung
Die Kartoffeln, Karotten und auch die Petersilienwurzel putzen, waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Einen Topf mit wenig Wasser aufsetzen und die Gemüsewürfel hinein geben. 15-20 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Spargel putzen, in Stücke schneiden und die Bohnen abgießen. Die Zwiebel fein würfeln.
Das Öl in einem zweiten Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Spargel und die Bohnen dazu geben und ebenfalls leicht andünsten.
Die Gemüsebrühe dazu geben und das Gemüse 5-10 Minuten köcheln oder simmern lassen.

Für den Kartoffelbrei nun die Kochflüssigkeit von den Kartoffeln bis auf einen kleinen Rest abgießen und mit einem Kartoffelstampfer grob durchstampfen. Die Sahne und die Butter hinzufügen und weiter stampfen und rühren.
Sollte euch der Brei zu flüssig geraten, dann lasst ihn ein paar wenige Minuten ruhen und macht dann erst weiter.
Bei Bedarf könnt ihr auch noch frische gehackte Petersilie in den Stampf rühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pro Teller gebt ihr nun eine Portion des Kartoffelstampfs und eine Portion vom Gemüse auf.

Kommentare