einfache Schokoladenmousse (ca. 6 Portionen)

Wie auch zum Start des Blogs habe ich auch dieses mal etwas länger überlegt, welches Rezept ich euch zum 1. Bloggeburtstag zeige. Und wie ihr seht habe ich ein Rezept für eine Art Schokoladenmousse entschieden.

Ich mag Schokoladenmousse, aber ich bin da auch ganz schön pingelig.
Es fängt damit an, dass ich persönlich keinen Alkohol in der Mousse haben möchte. Und für mich persönlich darf eine Mousse gerne etwas kompakter sein. Da muss noch etwas Substanz dahinter sein, ich möchte nicht in ein tausendfach aufgeschäumtes Wölkchen "Nichts" hinein beißen. Und zuletzt möchte ich weder rohes Eiweiß oder rohe Eier im Ganzen darin haben noch pures Kakaopulver.
Ich bin in Punkto Verwendung roher Eier in Lebensmitteln immer noch sehr vorsichtig, auch wenn sich das zwischenzeitlich schon deutlich gebessert hat. Entsprechend vermeide ich den Einsatz von rohen Eiern oder eben rohen Eiweiß bzw. Eigelb in meinen Speisen meistens.

Wenn man das alles so schön weglässt, dann wird die Mousse natürlich nicht ganz so, wie sie vielleicht bekannt ist. Sie braucht etwas länger im Kühlschrank um fest zu werden und so empfehle ich die Mousse schlicht über Nacht im Kühlschrank stehen zu lassen.
Und auch dann kann es sein, dass die Mouse nicht ganz so gut die Form behält, wie das von den Supermarktprodukten bekannt sein dürfte.
Mir ist das ehrlich gesagt nicht so wichtig. Ich löffel so eine Mousse auch gerne aus einem Dessertschälchen. Aber damit auch jeder genau weiß was gemeint ist, habe ich euch für das Bild versucht Nocken zu stechen und auf einem Teller drapiert.

Im Übrigen habe ich für die Mousse hier eine Mischung aus zwei ganz verschiedenen Schokoladen verwendet.
Zum Einen eine konventionelle und wohlbekannte Vollmilchschokolade aus Kuhmilch. Und zum Anderen eine Schokolade aus Kamelmilch.
Dazu erzähle ich euch aber in einem anderen Beitrag mehr.



einfache Schokoladenmousse (ca. 6 Portionen)
Gesamt ca. 1867kcal, pro Portion ca. 311kcal
200g Vollmilchschokolade (oder: 120g Kamelmilchschokolade und 80g Kuhmilchschokolade)
100g Milch
200g Sahne
1 TL Johannisbrotkernmehl
2 EL Honig

Zubereitung
Die Schokolade grob hacken und in eine größere Schüssel geben. Die Milch in einem kleinen Topf (oder in der Mikrowelle) erhitzen und zur Schokolade geben. Nun solange rühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Fügt dabei auch direkt das Johannisbrotkernmehl hinzu und rührt dieses mit Hilfe eines Schneebesens klümpchenfrei ein.
Gebt außerdem den Honig dazu und lasst die Schokolade nun auf Zimmertemperatur abkühlen.

Schlagt die Sahne steif und hebt diese vorsichtig unter die Schokoladenmassen.
Stellt die Mousse ca. 4-5 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank.
Nach dieser Zeit könnt ihr kleine Nocken aus der Mousse stechen.

Kommentare