Rindfleischsuppe mit Gemüse und Nudeln (6 Portionen)

Ganz langsam neigt sich Claras Blogevent mit dem Thema "Alle lieben Pasta" zu Ende. Wir sind schon mitten im Oktober und so bleiben nach dem Thema in diesem Monat, Fleisch, nur noch zwei weitere kulinarische Herausforderungen oder Aufgaben im großen Themengebiet der Pasta.

Ich habe mich dieses mal recht spontan dazu entschieden euch eine ganz klassische Rindfleischsuppe zu zeigen.. mit Nudeln natürlich.
Dazu habe ich Suppenfleisch vom Jungbullen gekauft, Suppengrün und eben Nudeln. Das wars. Mehr braucht es dafür nicht.

Für die Zubereitung habe ich den Schnellkochtopf hergenommen, was nicht nur sehr gut geklappt hat sondern durch die schnelle Garzeit das Gericht auch alltagstauglich macht.

Anstelle des Rindfleisch könnt ihr auch Hähnchen oder eine Putenkeule verwenden. Passt dann aber die Kochzeit an.

Ob man die Nudeln separat kocht oder direkt gleich mit dem Gemüse in der entstandene Fleischbrühe ist jedem selbst überlassen. Ich bevorzuge hier die Nudeln direkt in der Suppe zu kochen. Dazu habe ich eigens nach Nudeln gesucht, die ca. 10 Minuten brauchen, so dass das mit der Garzeit des Gemüses gut zusammen passt. Immerhin soll weder das Gemüse tot gekocht noch die Nudeln matschig werden.



Rindfleischsuppe mit Gemüse und Nudeln (6 Portionen)
Gesamt ca. 2748kcal, pro Portion ca. 549 kcal
1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
2-3 Lorbeerblätter
4 Nelken
1 TL Wacholderbeeren
1 1/2 TL ganze Pfefferkörner
2 TL Salz
1kg Suppenfleisch vom Rind
ein Bund Suppengrün (Knollensellerie, Lauch, Karotten, Petersilie)
250g Nudeln mit Garzeit von 10 Minuten
2-2,5l Wasser

Zubereitung
Stellt euren Schnellkochtopf auf den Herd, füllt das Wasser ein und bringt dieses auf konventionellen Weg zum Kochen.
Während das passiert würfelt ihr grob die Gemüsezwiebel und hebt euch den Anschnitt der Zwiebel auf. Auch den Knoblauch würfelt ihr grob.
In einem Mörser zerstampft ihr die Wacholderbeeren und die Pfefferkörner. Steckt die Nelken und die Lorbeerblätter in den Zwiebelanschnitt und gebt nun sowohl die Zwiebel, den Knoblauch, die Gewürze und das Salz in das kochende Wasser. Gebt außerdem das Suppenfleisch mit allem was dran ist (Sehnen, Fett und Knochen) dazu, verschließt den Topf und lasst das Fleisch 30 Minuten auf Druckstufe 2 garen.

In dieser Zeit könnt ihr nun das Gemüse vorbereiten. Schneidet dabei den Knollensellerie in feine Stifte, die Karotten in feine Scheibchen und den Lauch in Ringe. Außerdem hackt ihr die Petersilie mitsamt Stielen klein.

Nach der Garzeit dampft ihr den Schnellkochtopf ab. Entnehmt nun die Lorbeerblätter und den Zwiebelanschnitt mit den Nelken (sofern ihr sie noch findet) und geb sowohl das Gemüse wie auch die Nudeln in die Suppe. Bringt die Suppe nomals auf konventionellen Weg ohne Druck zum kochen und köchelt sie ca. 10 Minuten so dass die Nudeln gar und das Gemüse noch Biss hat.

Entnehmt nun das Fleisch und schneidet es in mundgerechte Würfel. Dabei könnt ihr, wenn ihr wollt, nicht nur den Knochen sondern auch natürlich Fett und Sehnen entfernen. Allerdings ist mittlerweile beides so zart geworden, dass man das durchaus mitessen kann.
Fügt zuletzt die Petersilie hinzu und lasst die Suppe ohne Hitze noch ca. 10 Minuten ziehen.

Kommentare

  1. Oh wie schön dass Du mit dabei bist! Das sieht sehr lecker aus! Liebste Grüße Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war auch sehr sehr lecker. Kann ich nur empfehlen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen