Spaghetti-Gemüse Auflauf (6 Portionen)

Es gibt gefühlt unzählige Nudelformen. Aber in meinem Elternhaus waren vor allem Spaghetti, Farfalle, Penne und Fusilli beliebt.
Als ich dann auszog und selbst kochte bevorzugte ich eher andere Nudelsorten. Aber Spaghetti gehen halt doch irgendwie immer und zu fast allem.

Entsprechend war es nun mal wieder Zeit für Spaghetti.
Dieses Bedürfnis nach dieser Nudelform kollidierte ein wenig mit der Idee einen Auflauf essen zu wollen, aber gut, warum nicht einfach einen Spaghetti-Auflauf backen. Nach dem Motto "Nudel ist Nudel" machte ich mich frisch und fröhlich ans Werk.
Immerhin hat es gut funktioniert.
Ihr könnt aber gerne wahrscheinlich fast jede beliebige Nudelform für den Auflauf verwenden. Dicke Bandnudeln eigenen sich wahrscheinlich weniger und von Cannelloni würde ich jetzt wohl auch eher abraten.
Aber ansonsten... feel free.


Spaghetti-Gemüse Auflauf (6 Portionen)
Gesamt ca. 3392kcal, pro Portion ca. 565kcal
500g Spaghetti
150 g Parmesan (gerieben)
1 Bund Frühlingszwiebel
1 mittelgroße Zucchini
1 rote Paprika
4 Tomaten
400 g Saure Sahne
3 Eier
1/2 TL Pfeffer,
je 1 TL Thymian, Rosmarin, Majoran und 1/2 TL Estragon
Olivenöl für die Auflaufform

Zubereitung 
Zuerst einmal das Gemüse waschen und klein schneiden.
Einen Topf mit Wasser und etwas Salz für die Nudeln aufsetzen und gleichzeitig den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Nudeln im kochen den Wasser garen und in der Zwischenzeit in einer Schüssel die Saure Sahne mit dem Pfeffer und den Kräutern würzen und ein Ei nach dem anderen einrühren.

Nun noch eine große Auflaufform fetten und schon kann es losgehen.
Die Nudeln abgießen und mit dem Gemüse vermengen. Die Nudeln mit dem Gemüse portionsweise in die Auflaufform geben und immer wieder etwas von dem Guss darüber geben und kurz durchmengen.
Nun noch mit dem geriebenen Käse gut bedecken und anschließend bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.