Osterlamm mit Schokoladen Ganache/Frosting und Popcorn (1,8l Form)

Wie groß ist eigentlich so ein Lamm?
Das war die Frage, die ich mir stellte, als ich meine neueste Anschaffung, eine Osterlamm-Backform aus Keramik auspackte und begutachtete.

Ich kenne die Tradition, dass zu Ostern Osterlämmer gebacken werden. Aber ich habe es noch nie gemacht, auch meine Familie nicht.
Meine Mutter nahm immer an, dass die Familien, die zum Ostersonntagsgottesdienst solche Gebäcke mitbrachten, diese beim Bäcker gekauft hatten, was sicherlich auch zu einem Teil stimmte. Aber sicherlich nicht bei allen Familien.

Dieses Jahr gibt es nun also auch bei mir zum ersten mal ein Osterlamm zu Ostern.
Und nachdem ich keine böse Überraschung zu Ostern erleben wollte, habe ich mir bereits Anfang März ein Lamm gebacken in meiner neu gekauften Backform.

Dabei habe ich mir eine alte Schafsrasse zum Vorbild genommen - das Schwarznasenschaf. Diese Rasse hat ein schwarzes Gesicht und weiße Wolle. Sehr hübsch und sicherlich sehr flauschig.
Also habe ich einen Schokorührteig gebacken, diesen mit einem Schokofrosting bestrichen und darauf Popcorn verteilt. Et voilà, ein gebackenes Schwarznasenschaf.

Und ja, ich gebe es gerne zu, das Schokofrosting habe ich fertig gekauft. Warum auch nicht.
Wer will macht sich das Frosting oder eine Ganache selbst.


Osterlamm mit Schokoladen Ganache/Frosting und Popcorn  (1,8l Form)
Gesamt ca. 4814kcal, pro Stück ca. 193kcal (Länge des Schafs: 28cm, Höhe (mit Kopf): 14cm)
150g geschmolzene Margarine
120g Zucker
1 EL Vanille-Extrakt
3 EL Kakaopulver
40g Speisestärke
100g gemahlene Mandeln
350-400ml Pflanzendrink
300g Mehl
1Tütchen Backpulver (ca. 15g)

Ca. 200g Schokoladenganache oder -frosting
Ca. 50-75g süßes Popcorn

Zubereitung:
Den Backofen auf ca. 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine große  oder zwei kleine Osterlamm-Backformen bereit stellen, sorgsam fetten und anschließend mehlen.

Für den Rührteig die geschmolzene Margarine in eine Rührschüssel geben, den Zucker und den Vanille-Extrakt einrühren. Das Kakaopulver und die Speisestärke klümpchenfrei unterrühren und anschließend die gemahlenen Mandeln hinzufügen. Nach und nach den Pflanzendrink einrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und diese Mischung portionsweise in den Teig einarbeiten.

Den Teig nun in die Form füllen. Die Form auf ein Backblech stellen und dieses auf der untersten Schiene in den Backofen schieben.
Das Lamm nun ca. 80-90 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Das Lamm aus dem Ofen nehmen, in der Form auskühlen und fest werden lassen. Am nächsten Tag vorsichtig aus der Form lösen.

Das Lamm vollständig mit der Ganache oder dem Frosting einstreichen und mit dem Popcorn die Wolle des Lamms bilden.



Hinweis:
Je nach Material und Größe eurer Backform kann die Backzeit deutlich variieren.
Ich habe hier eine Backform aus Steingut und einem Fassungsvermögen von ca. 1,8l verwendet.
Verwendet ihr eine kleinere Backform (900ml) aus dünnem Metall verringert sich die Backzeit deutlich.
Bei meiner Backform ist ein Stäbchentest nicht so ohne weiteres möglich. Dazu muss ich erst den hinteren Teil der Form abheben um den Kuchen begutachten und testen zu können.
Viele Formen haben einen offenen Fuß, eine offene Rückseite oder tatsächlich kleine Löcher hinten, durch die ein Holzstäbchen zum Testen durch passt.



Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten
(und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.