#pmdd2021 - April: Stay at home!

 


Ihr ahnt es schon, ja auch der April hat einen 28. Tag und damit fand auch wieder der Picture my day Day (https://picture-my-day.de/) statt.

Der Tag ein ganz normaler Arbeits- und Homeoffice Tag.
Zumindest vorerst.
Athos schlief wie immer ab 4 oder 5 Uhr mit im Bett in meinem Arm, wobei ich es meistens gar nicht merke, wenn er sich dazu schnuggelt. Aber das Aufwachen mit einem schnurrenden Kater im Arm ist schon immer besonders schön.
Wir starten dann damit, dass ich die Katzenklos sauber mache, die gebrauchten FFP2 Masken nach 10 Tagen wieder an ihren Platz im Flur hänge und mit einem kurzen Abstecher auf den Balkon um die Hütchen von meinen Gemüsepflänzchen zu nehmen, die ich gelegentlich Abends verteile, um sie vor der Kälte zu schützen.


Dann folgt ein Frühstück für die Katerchen inklusive einem exklusiven Leckerchen für Neo und das letzte Stück einer Focaccia mit Salbei für mich. Ja, so etwas kann man gut frühstücken.
Neo hat mich dann ins Arbeitszimmer begleitet und mir größtenteils Gesellschaft geleistet. Wie fast jeden Arbeitstag im Homeoffice.
Zur Mittagszeit machte ich meine Pause und eigentlich gehen wir vier dann nochmal auf den Balkon. Aber die Katerchen mögen es nicht, wenn beim Supermarkt bei uns direkt gegenüber, wieder ein Hund bellend auf sein Herrchen oder Frauchen wartet. Also habe ich mal kurz den Blogbeitrag zum Balkonupdate vollendet.


Nachdem der Hund wieder mit Herrchen oder Frauchen vereint war konnten wir dann auf den Balkon. Sonne war da und Pino und Athos finden den Outdoor-Teppich sehr bequem. Besonders, wenn da Sonne drauf scheint. Zumindest im Vergleich zum Betonboden.
Ein Mittagessen gab es, ich habe weiter gearbeitet, die Geduldsfäden sind gerissen und weil ich den Kollegen und mir diese Wut nicht antun wollte, war ich dann mal kurz Einkaufen.
Früher wäre ich dann bei Chips und Eis hängen geblieben. Dieses mal war es die fällige Ladung Obst und was eben sonst noch so gebraucht wurde. Immerhin ist der Samstag ein Feiertag und damit ein schlechter Tag um einkaufen gehen zu wollen, wie ich es ursprünglich vor hatte.

Der Einkauf hat die Nerven größtenteils wieder geglättet und ich habe noch ein wenig weiter gearbeitet.
Zum Feierabend folgte dann der nächste Ausflug auf dem Balkon, bei dem ich feststellte, dass die zweite oder erste Herbsthimbeere nun auch austreibt und auch die Kapuzinerkresse anfängt etwas Grün zu zeigen.
Als ich das entdeckt hatte, habe ich meinen Blogbeitrag zum Balkonupdate aber bereits veröffentlicht in dem ich noch leicht rum gemosert hatte, dass eben genau diese beiden Pflanzen noch nicht austreiben.
Und heute haben sich übrigens auch die Karotten aus der Erde mit ein klein wenig Grün getraut. Jeden Tag gibt es aktuell mehr auf dem Balkon in meinen ganzen Blumentöpfen, -kübeln und -kästen zu entdecken.


Anschließend hatten wir aber nicht mehr all zu viel vor.
Pino und ich saßen gemeinsam auf dem Sofa, wobei er sich, nachdem er sich rundherum geputzt hatte, es sich auf meinem Schoß gemütlich gemacht hat. 
Ich machte mir mein Essen warm - ein Kichererbsen Curry.


Und zum Abschluss ging es nochmal auf den Balkon. Abends ist meist die Zeit während der auch Neo gelegentlich auf den Balkon geht und mir hilft nach den Pflänzchen zu schauen.
Aber die Sonne war weg, warm war es auch nicht und insgesamt wurde der Balkon wohl Abends nicht mehr als so reizvoll wie am Mittag bewertet.
Hütchen haben an diesem Abend nicht verteilt, weil ich der Meinung war, dass die Nacht "warm" genug wird für meine kleinen Brokkoli und Kohlrabi, womit ich auch recht hatte.


Seit dem der Balkon endlich erfolgreich vernetzt ist, gehen wir vier täglich 3-4 mal auf Tag nach den Pflänzchen schauen. Den Katern gefällt das sehr, wobei Neo noch zögerlich ist. Aber ich glaube, dass er mit der Zeit immer sicherer werden wird. Immerhin sind die Kumpels und die Menschin dabei.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten
(und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.