Versunkener Apfelkuchen (18cm Springform, 8 Stücke)

 Der Vorteil von kleinen Kuchen ist einfach, dass sie richtig schnell gemacht sind. So auch dieser hier, der mal wieder zur Apfelverwertung gedacht war. Allerdings passen in so eine kleine Springform gar nicht so viele Äpfel hinein. Nummer 3 und 4 musste ich also dann doch ohne Kuchenteig drum herum essen. Gut. Es gibt durchaus schlimmere Schicksale.



Versunkener Apfelkuchen (18cm Springform, 8 Stücke)
Gesamt ca. 1577kcal, pro Stück ca. 197kcal

100g feste Margarine
50g Zucker
Eiersatz für 2 Eier (beispielsweise VollEy von MyEy)
ca. 30g Amarettosirup o.ä.
85g Mehl
25g Speisestärke
2-3 TL Backpulver
2 mittelgroße Äpfel

Zubereitung
Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und die kleine Springform sorgfältig ausfetten.
Die Äpfel waschen, schälen und in Viertel schneiden und diese an der Außenseite einschneiden.

Die Margarine mit dem Zucker, dem Eiersatz und dem Sirup aufschlagen. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver mischen und in den Teig einrühren.
Den Teig in die Backform geben und darin verteilen.
Die Apfelstücke nun auf dem Kuchen verteilen und jeweils etwas in den Teig drücken.

Den Kuchen nun ca. 35-40 Minuten bei 150 Grad Umluft backen.

Kommentare